Kafi Lutz

Bild Kafi Lutz
Malecha Hayam, ein Klezmer-Jazz-Stück zweier New Yorker Musiker war der Auslöser für die Gründung dieser Saxofonband, die zwischen Ragtime und Balkansound oszilliert. Ergänzt mit Kontrabass und Percussion spielt das Quintett aus dem riesigen, phantastischen Fundus der osteuropäischen Musik, mal ist es ein Kolo, dann ein Cocek um dann unvermittelt einen Charleston dazwischen zu streuen oder ein yiddisches Lied anzustimmen. Die Freude am Spielen, an den wunderbaren Melodien und den packenden Rhythmen hat sie zusammengeführt, spornt sie an und lässt sie immer wieder neue Entdeckungen machen. Musik zum Tanzen oder zum Wippen, zum Unterhalten oder Geniessen soll es sein. Lebensfreude und Melancholie, Energie und Entspannung: Kafi Lutz heizt ein und wärmt.
Besetzung
Barbara Camenzind Sopransaxofon,Altsaxofon
Doris Hertig Altsaxofon
Andi Lutz Tenorsaxofon
Lucius Sigrist Kontrabass
Sigi Nagel Percussion.
Tonträger

Golden days 
Nach zwei Wochen proben in Stelios'Taverne am blauen Meer haben sie sich ins Aufnahmestudio im Tösstal zurückgezogen. Was dabei ins Netz gegangen ist kann man auf vorliegender CD hören.
Kontakt