Vent Negru

Bild Vent Negru

"Vent negru" heisst im Valle Onsernone der Wind, der die graue Wolkendecke zur Seite schiebt und für mehrere Tage gutes Wetter bringt.

VENT NEGRU steht auch für die Begegnung zweier Künstler verschiedener Herkunft: einer Städterin aus der Nordschweiz und eines Tessiners aus einer Bergbauernfamilie. Esther Rietschin, in Basel geboren, lernt schon als Kind neben der Blockflöte und Klavier auch Piccolo spielen und wird aktive Fasnächtlerin. Die Begeisterung für Musik und Bewegung lässt sie zuerst Gymnastiklehrerin, dann Lehrerin für musikalische Früherziehung werden. 1976 folgt eine Weiterbildung in Paris an der École Jacques Lecoq (mime-mouvement-théâtre) und 1979 eine dreijährige Ausbildung an der Scuola Teatro Dimitri in Verscio. Musik und Bewegung sind der beständige Faden ihres Werdeganges. Mauro Garbani, im Valle Onsernone aufgewachsen, kommt schon früh in Kontakt mit traditionellen Sängern und Musikern und ist mit dem südalpinen Repertoire vertraut. Ursprünglich Schreiner von Beruf, widmet er sich mehr und mehr der Musik und seinem Organetto. 1983 wird er Mitbegründer der Gruppe Mea d'Ora, die sich der Erforschung ihrer sozio-kulturellen und musikalischen Wurzeln verschreibt.

Die beiden begegnen sich 1990 im Teatro Paravento in Locarno. Das gemeinsame Interesse für die von Generation zu Generation überlieferten Volksbräuche führt 1991 zur Gründung des Duos VENT NEGRU, welches weiterhin vor allem die südalpine Tradition pflegt. Alte Tanzmusik, Balladen und Lieder, die von Liebe und Auswanderung, Festen und Begebenheiten des Alltags erzählen, aber auch eigene und fremde Kompositionen bilden das Repertoire des Duos. Zum Einsatz gelangen ausser der Stimme akustische Instrumente wie etwa Akkordeon, Saxophon und Tessiner Dudelsack. Besondere Aufmerksamkeit wird der Musikästhetik gewidmet. Von der Vielfältigkeit der traditionellen Musik zeugen die vier Konzerte: "Musica dal Ticino e dintorni ..." (Musik aus dem Tessin und der Umgebung), "Riflessioni Musicali" (traditionelle, der Tradition folgende sakrale und klassische Musik, vereint in einer Art musikalischen Andacht), "Eternità d'Amûr" (zwölf von VENT NEGRU vertonte Gedichte von Fernando Grignola) und "Viaggio aBetlemme" (ein Weihnachtskonzert).

Das Duo VENT NEGRU spielt und singt an verschiedensten Anlässen und Orten: auf dem Marktplatz, ebenso wie im Wohnzimmer, auf Theaterbühnen ebenso wie in Kapellen und Kirchen und in der freien Natur.

"Melodien und Lieder aus einer fernen Zeit, getragen von starken Gefühlen, die Klänge und Einsichten in unsere Seele, in unser Bewusstsein heben und uns daran erinnern, woher wir kommen und wer wir sind." (Arnaldo Alberti)

... und so geht es weiter :

  • 2000
    - Bühnenmusik zu "Il Campielo" von Goldoni im Théâtre Kléber-Méleau in Lausanne.
  • 2003
    - Eigenproduktion der CD "leva su ca canta u gall".
    - Mauro Garbani vertont ein Gedicht von Fernando Grignola für sein Spektakel "Tortoglio - il paese scomparso nel Malcantone" nach der gleichnamigen Erzählung von Marino Cattaneo. Daraus ergibt sich eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem bekannten Tessiner Dialektdichter und Schriftsteller.
  • 2005
    - CD "Eternità d'Amûr", 12 Gedichte von Fernando Grignola vertont und interpretiert von VENT NEGRU, eine Produktion des Radios der italienischen Schweiz anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Volkskultursendungen".
    - Mauro Garbani besucht die Kurse "accordéon: réparation et accordage" am Institut Téchnologique Européen des Métiers de la Musique in Le Mans (F).
  • 2008
    - Die Konzertreihe "Riflessioni Musicali" in kleinen Tessiner Kapellen und Kirchen jährt sich zum 10.Mal.
    - Produktion der CD "Viaggio a Betlemme".
  • 2010  
    "Tessiner Lieder" 1. Sing- und Tanzseminar mit Liedern und Tänzen aus der südalpinen Tradition (11.- 14.2. Casa Civetta Avegno / Valle Maggia)
  • 2011
    - "Tessiner Lieder" 2. Sing- und Tanzseminar mit Liedern und Tänzen aus der südalpinen Tradition (10.- 13.2. Casa Civetta Avegno / Valle Maggia)
    - Eigenproduktion der CD "U sool u nèss tutt i déi", welche der Konzertreihe  "Riflessioni Musicali" gewidmet ist.
    - Mauro Garbani ist Mitmusiker der neuen Produktion "AlTempoAlPassa" des Tessiner Cantautore Marco Zappa.
  • 2012
    - "Tessiner Lieder" 3. Sing- und Tanzseminar mit Liedern und Tänzen aus der südalpinen Tradition (16.- 19.2. Casa Civetta Avegno / Valle Maggia)
    - Musik zum Dokumentarfilm "Volo in Ombra" von Olmo Cerri ( )
  • 2013
    - "Tessiner Lieder" 4. Sing- und Tanzseminar mit Liedern und Tänzen aus der südalpinen Tradition (7.- 10.2. Casa Civetta Avegno / Valle Maggia)
  • 2014
    - "Tessin, die Stimme seiner Leute"  5. Sing- und Tanzseminar: mit seinen Liedern und Tänzen die Wurzeln des Tessins entdecken. (13. - 16. 2. Casa Civetta Avegno / Valle Maggia)
    - Zu Ostern wird die eigene Webseite fertig und deshalb geht es hier nicht mehr weiter. Herzlich Willkommen auf !
Besetzung
Esther Rietschin Stimme, Alt- und Sopransaxophon, chromatisches Akkordeon, Tessiner Dudelsack, Flöten, Okarina, Perkussion.
Mauro Garbani Stimme, diatonisches Akkordeon, Gitarre, Tessiner Dudelsack, Okarina, Mundharmonika.
Tonträger

Resumada 
Erschienen zum 25 Jahr Jubiläum im Mai 2016

U sool u nèss tutt i déi 
Erschienen im Juni 2011
Der Konzertreihe "Riflessioni Musicali" gewidmet.

Viaggio a Betlemme 
Erschienen im November 2008
Weihnachts-CD

Eternità d?Amûr 
Erschienen 2005
12 Gedichte von Fernando Grignola , vertont und interpretiert von Vent Negru.

leva su ca canta u gall 
(vergriffen)
Die CD wurde im November 2005 mit dem TRAD MAG "Bravos" der französischen Zeitschrift "TRAD MAGAZINE - musiques traditionelles" ausgezeichnet.
Kontakt
Vent Negru
c/o Esther Rietschin
Via S. Antonio 2
CH-6600 Locarno
Tel. 0041 (0)91 / 751 19 14

Events
DatumOrt/Bemerkungen