Caravane

Musique et Chant Tzigane

Musique et Chants Tziganes

Ob Wohnwagen, Kamelkaravane oder die berühmte Komposition von Duke Ellington, der Name ist und bleibt Programm: Zigeunermusik aus West- und Osteuropa!

Vier Zigeuner-Musikstile verbinden sich zu einem harmonischen Ganzen: Ungarischer Csardas, Russische und andere Zigeunerlieder, Roma-Musik vom Balkan und Swing Manouche, der von Django Reinhardt geprägte Jazz der französischen und deutschen Sinti.

Nebst dem Gründer und Sänger Andrea «Tsoro» Panitz bilden weitere sechs MusikerInnen das Ensemble von Caravane. Aus diesen wird das Quartett ausgewählt, das am Besten zum Anlass passt: eher Swing - Jazz orientiert, oder doch eher mit Schwerpunkt Csardas und Romalieder. In jedem Fall kommt jedoch die ganze Stilpalette zum Ausdruck.

Aus der Generationen übergreifenden Kombination von Virtuosität, Tradition und langjähriger Musikanten-Erfahrung entsteht etwas reizvolles, eben: CARAVANE, reisende Musik, oder eine musikalische Reise mit der Caravane.

Besetzung

Tsoro  Ob der Sänger und Gitarrist Andrea «Tsoro» Panitz im italienischen Cremona, in Zürich oder doch im Wohnwagen gross geworden ist, konnte nicht zweifelsfrei festgestellt werden.
Er ist bekannt als langjähriger Sammler und Interpret von Romaliedern aus vielen Ländern, von Les Saintes Maries de la mer über den Balkan bis Russland und Sibirien. Er komponiert auch eigene Lieder und schreibt Liedtexte in romanes (Zigeunersprache).
Die von Andrea gegründete Roma-Gesangs-Gruppe «Dschané» hat schon internationale Bekanntheit erreicht.


Franziska Rohner  Franziska Rohner, Violine, wurde nach ihrer Ausbildung am Konservatorium Zürich auch in der Folk-Szene bestens bekannt (Mandala, Räms). Seither hat sie sich zur grossartigen Jazz-Musikerin entwickelt. Der Swing-Manouche (Zigeuner-Swing) lässt ihr Raum, ihre persönliche Art der Phrasierung, ihren grossartigen Klang und die freie Entfaltung ihres feurigen Temperaments auszuleben.

Jurij L. Drole  Der Violinist Jurij L. Drole ist ein feuriger Musiker von ausserordentlicher stilistischer Vielseitigkeit. Ob gemütlich-eleganter bis rasend schneller Csardas, oder Jazz in seinem eigenem Idiom; Jurij ist ein Musiker, der konventionellen Definitionen trotzt und diese herausfordert. Unser «Primas» verkörpert die Art des universalen Musikers, die selten angetroffen wird. Seine Stärken sind Improvisation und Virtuosität, sowie musikalische Intuition

Florent Kirchmeyer  Der Mülhausener Florent Kirchmeyer ist ein virtuoser Solo-Gitarrist. Seit seiner Jugend ist er mit den Manouches (Zigeuner) im Elsass befreundet und lernte von ihnen den «Swing Manouche». Er spielt immer wieder mit Grössen wie Mito Löffler, Tschavolo Schmitt etc. Seine Soli in haarsträubendem Tempo, aber auch seine virtuos gespielten Valse Musette sind ein Ohrenschmaus.

Geert Dedapper  Geert Dedapper (Akkordeon, Gitarre, Gesang) kommt aus Belgien und lebt seit 2001 in der Schweiz. Er spielte ursprünglich klassische Musik auf dem Klavier, hatte aber immer Interesse an der Improvisation und fand so allmählich zum Jazz. Beim flämischen Folk-Revival der letzten Jahre hat er die Vielseitigkeit der ethnischen Musik entdeckt und gleich das Akkordeon als zweites Instrument adoptiert. Er bewegt sich musikalisch geschickt zwischen Gipsy-Swing und Musette, Csardas und Rock.

Martin Mäder  Der Bassist Martin Mäder wurde der Sage nach in den Bergen geboren und von Wölfen grossgezogen.
Mit verschiedenen Gruppen hinterlässt er seit Jahren seine Spuren im Bereich der Zigeuner- und Balkanmusik.
Schon bei der ersten Caravane-CD von 1998 war er dabei. Als singender Bassist liebt er es - nebst perkussiven Slap-Attaken – auch mal seinen Bogen zu spannen und mit einem virtuos gestrichenen Basssolo zu überraschen.


Paul Buchmeier  Paul Buchmeier (Bass) machte als 9jähriger seine ersten musikalischen Erfahrungen und wurde später Perkussionist, bis er sich schliesslich dem Kontrabass zuwandte. Verschiedene Studien (Privatunterricht, Jazzschule Luzern, diverse Workshops) folgten. Paul spielt nicht nur die harmonischen, sondern auch die rhythmischen Aspekte seines Instruments aus, welches er gelegentlich als umgebaute Trommel bezeichnet. Paul Buchmeier: «Mein Ziel ist es, mit möglichst wenigen Tönen möglichst viel zu bewirken».
Tonträger

Sans filtre
Die neue CD kannt direkt bei der Band über untentstehende Adresse bezogen werden.
Kontakt
CARAVANE
Postfach 704
8024 Zürich
Telefon 044 252 16 40
Events
DatumOrt/Bemerkungen